Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Regionalklasse: Unsere 1er empfing Bachmanning 3 , die unmittelbar hinter unserer Mannschaft liegt. Der holprige Start führte gleich zum 0:2 Rückstand. Dann eine starke Phase unseres Quartetts, mit zwei Einzel- und den Doppelsiegen. Dem folgte wieder eine Schwächephase, die Bachmanninger zogen auf 6:4 davon. Der Konter folgte prompt und mit ihm die 7:6 Führung. Große Nervenstärke bewies Sebastian Berger. Das 14er Spiel endete  bereits vor seinem 13er Spiel. Er behielt die Nerven und rang seinen Gegner nieder. Mit dem 7:7 darf man trotzdem zufrieden sein. Sebastian Berger und Lukas Dornetshumer je 2, Erich Dornetshumer 1, sowie Berger/Berger und Dornetshumer/Dornetshumer in den Doppeln.
Bezirksliga: Obwohl Rosenmontag war, verstanden die Ofteringer (1er) keinen Spaß. Unser Trio Fritz Berger, Lukas Ertl und Florian Schmalhofer (Markus Parzer war beruflich verhindert) konnte nur Kosmetik betreiben. Mit je einem Sieg und einer 8:3 Niederlage im Gepäck, mussten sie die Heimreise antreten.
Bezirksklasse: Beherzt stemmten sich unsere Mannen gegen die Gäste aus Ried(2er), die sich mit Tobias Oberauer verstärkt hatten. Dieser konnte zwar alle seine Spiele gewinnen, eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine starke Schlussphase, die Pepe Fröhler in gewohnt cooler Manier im 14er abschloss, sicherten dann aber das verdiente Unentschieden. Matthias Pöchersdorfer, mit zwei Einzel und dem Doppel gemeinsam mit Andreas Schmalhofer, der dieses mal nur einmal punkten konnte, war Mann des Spieles auf der Seite von Kopfing. Er hatte sogar Oberauer schon am Rand einer Niederlage, konnte aber ein Zweisatz-Führung nicht über die Zielline bringen und verlor im 5. knapp mit 13:15. Die fehlenden Punkte steuerte ein suveräner Sebastian Aichlseder mit Siegen gegen Amsz und Gattermaier bei.
1. Klasse: Noch schlimmer hatte es unsere 4er in Braunau (4er) erwischt. Nur Julian Aichinger gelang ein Sieg bei der 9: 1 Niederlage.