Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Nach der Hälfte der Frühjahrsrunde zeichnet sich ein klares Bild ab. Die 1er ist auf einem sicheren 2. Platz in der Regionalklasse, die 2er tummelt sich im guten Mittelfeld der Bezirksklasse, unsere 3er und 4er dominieren in der 1. Klasse.

Regionalklasse Innviertel: Man hatte mit mehr gerechnet. Unsere 1er war mit dem Ziel nach Riedau gefahren dort 3 Punkte mitzunehmen, was nach dem 9:1 Sieg im Herbst auch berechtigt war. Es kam anders als man denkt. Vom Start weg verlief die Partie holprig dahin, zum Schluss musste man mit dem 7:7 Remis zufrieden sein. Sebastian Berger, Erich und Lukas Dornetshumer mit je 2 Siegen, sowie die im Doppel verlässlichen Dornetshumers waren für die Punkte verantwortlich.

Bezirksklasse Innviertel/Schärding: Hut ab. Gegen den Tabellenersten aus Eberschwang (3er) schlug sich unser Quartett auswärts sehr tapfer. Nach der Herbstniederlage zeigte die Mannschaft mit dem Unentschieden ihr Potential auf. Wäre zumindest eine der 5-Satz-Spiele auf unsere Seite gefallen, wäre sogar ein Sieg drinnen gewesen. Bernhard Berger und Matthias Pöchersdorfer gewannen je 2x, Sebastian Aichlseder und Andreas Schmalhofer je einmal. Berger/Schmalhofer waren auch im Doppel erfolgreich.

1. Klasse Innviertel/Schärding: Business as usual. Nach 80 Minuten ging unsere 3er als Siegermannschaft unter die Dusche. Die Gäste aus Eberschwang (4er) hatten wenig entgegenzusetzen und mussten sich 8:2 geschlagen geben. Damit rückt der angestrebte Meistertitel immer näher. Fritz Berger und Mathias Grüneis- Wasner mit je 2 Siegen sowie Julian Aichinger und Dominik Lehr (je 1x) sorgten für die Einzelerfolge. Beide Doppel (Berger/Lehr- Aichinger/Grüneis-Wasner) wurden gewonnen.
Kaum länger brauchte unsere 4er, die gegen Riedau 4 mit 8:3 erfolgreich blieb. Men of the day war Pepe Fröhler, der alle seine 3 Spiele souverän gewann. Immer besser in die Gänge kommt auch Marcel Keiser, der seine beiden Spiele erfolgreich abschloss. Sohnemann Lionel Keiser trug sich einmal in die Siegerliste ein. L. Keiser/Fröhler und Dr. Franz Berger/M. Keiser waren auch im Doppel siegreich.
Beide Mannschaften führen nun die Klasse unangefochten an.