Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Regionalklasse Innviertel: Nach 6 sieglosen Runden konnte die 1er endlich einen Punkt holen. Gegen die Gäste aus Waizenkirchen holten ein überragender Erich Dornetshumer mit 3 Siegen, jeweils zu Null !, und Florian Schmalhofer mit 2 Gewinnpunkten den Grundstock für das 7:7 Unentschieden. Zusammen gewannen sie auch das Doppel, ebenso Bernhard Berger und Matthias Pöchersdorfer. Am letzten Tabellenplatz änderte das aber noch nichts.

Bezirksklasse Innviertel Schärding: Arg unter die Räder kam auswärts unsere 2er gegen die Konkurrenten aus Ried gegen deren 2er. Lediglich Sebastian Aichlseder und Andreas Schmalhofer schlugen zu und holten bei der 2:8 Niederlage die Ehrenpunkte, Fritz Berger und Dominik Lehr gingen leer aus. Bei den Doppelspielen blieb man ohne Erfolg.

1. Klasse Innviertel: Auch unser Auftritt der 3er in Schardenberg gegen Schardenberg/Schärding 5 verlief nicht nach Wunsch. Pepe Fröhler und Marcel Keiser gewannen je ein Einzel und zusammen auch das Doppel. Die 3:8 Niederlage war damit nicht aufzuhalten.

Vereinstechnisch gesehen war das vergangene Spielwochenende zumindest ein Teilerfolg. Die 2er konnte nach langer Durststrecke (4 Runden) wieder einen Sieg einfahren und das gegen einen unmittelbaren Konkurrenten, die 1er verlor zwar, gab mit der knappen 6: 8 Niederlage aber trotzdem ein starkes Lebenszeichen von sich.

Regionalklasse Innviertel: Bis zum letzten Spiel sollte es dauern bis die knappe 6:8 Niederlage feststand. Man geriet rasch in Rückstand (1:5), kämpfte sich aber bis zum 6:7 heran. Die letzte Partie sollte entscheiden, ging aber verloren. In toller Form präsentierte sich Florian Schmalhofer, der alle seine drei Partien gewann. 2 gewann Erich Dornetshumer, eine Matthias Pöchersdorfer! Leider wurde kein Doppel gewonnen.

Bezirksklasse Innviertel/Schärding: Mit einem breiten Grinsen verließ unser Quartett nach dem Spiel gegen Ried 1 die Halle. Man hatte sich schon im Vorfeld etwas ausgerechnet, der Start verlief aber mehr als holprig. Zur Halbzeit stand es 2:5 und man sah die Felle schon davon schwimmen. Es ging aber auch ein Ruck durch die Mannschaft und von dort weg wurde keine Partie mehr abgegeben. Somit stand der verdiente 8:5 Sieg fest. Erfreulich, dass jeder der Spieler, Sebastian Aichlseder, Fritz Berger, Dominik Lehr (er hatte auch die letzte Partie schon gewonnen, die dann nicht mehr zählte) und Andreas Schmalhofer gewannen, zum Teil nach hartem Kampf, 2 Spiele.

Unsere 3er war spielfrei.

Erneut gelang es keiner unserer Mannschaften einen Punkt zu ergattern. Unsere 1er ist noch immer nicht komplett, die 2er zwar schon, aber den Rückkehrern fehlt noch etwas Spielpraxis. Auch die 3er spielte nicht in ihrer stärksten Besetzung. Damit besetzen unsere Mannschaften die hinteren Ränge.

Regionalklasse Innviertel: Man wehrte sich verbissen, aber gegen die starken Gaspoltshofener (1er) lief man von Beginn an hinterher. Die zwei Siege von Erich Dornetshumer, ein Sieg von Florian Schmalhofer und der Gewinn des gemeinsamen Doppels waren in Summe zu wenig und führten zur 4: 8 Heimniederlage.
Bezirksklasse Innviertel/Schärding: Praktisch chancenlos gastierte unsere 2er in Riedau gegen die dortige 3er Mannschaft. Es reichte nur für zwei Spielgewinne, die Fritz Berger und das Doppel Sebastian Aichlseder/Andreas Schmalhofer erzielten.
1. Klasse Innviertel/Schärding: Gegen den Shootingstar der Klasse Esternberg hielt sich unsere 3er- Mannschaft zwar tapfer, für einen Zähler in der Endabrechnung reichte es trotzdem nicht. Pepe Fröhle agierte mit 2 Siegen gewohnt stark, der heuer erstmals eingesetzte Julian Aichinger stand ihm aber nichts nach und holte ebenfalls zwei Spiele. Einmal konnte Marcel Keiser zuschlagen.

Keine Erfolge konnten die 1,er, 2er und 3er einfahren. Die angespannte Personalsituation war auch an diesem Spieltag zu spüren. Sie wird sich nach den Herbstferien, die nächsten Spiele finden erst in ca. 14 Tagen statt, hoffentlich bessern.

Regionalklasse Innviertel: Zum Vater-Sohn-Duell, Erich Dornetshumer und dessen Sohn Lukas, kam es nicht. Letzterer war ja im Herbst zu Schärding/Schardenberg gewechselt. Das er uns fehlt war nicht zu übersehen. Beide Einsätze für die 2er Mannschaft der Schardenberger gewann er. Bei der 3:8 Niederlage konnten nur Erich Dornetshumer (2x) und Florian Schmalhofer Spiele gewinnen. Da Sebastian Berger noch die gesamte Herbstsaison verletzungsbedingt fehlen wird, werden Punkte sehr schwer zu holen sein. Aufgegeben werden aber nur Briefe. Die Hoffnung liegt auf der Frühjahrssaison.

Bezirksklasse Innviertel: Gegen den dritten der Bezirksklasse, Aschach/Hartkirchen 1, stand unser Trio von vornherein unter Druck. Fritz Berger, Dominik Lehr und Julian Aichinger gingen zwar ambitioniert ans Werk, es reichte aber nur für zwei Spielgewinne. F. Berger gewann ein Einzel, zusammen mit D. Lehr gewann er auch das Doppel. Bergauf geht die Formkurve auch bei Julian, der nach knapp einjähriger Spielpause erst das zweite Mal an der Platte stand und wieder Praxis sammeln muss. Mit dem 2:8 Endstand, der drei w.o. Partien beinhaltet, da eben der vierte Mann fehlte, musste man sich abfinden.

1. Klasse Innviertel/Schärding: Unsere 3er bekam es mit Riedau 5 zu tun. Ohne Pepe Fröhler, einem sicheren Punktelieferanten waren auch hier die Aussichten schlecht. Lionel Keiser erfüllte mit 3! Einzelsiegen, der letzte hing an einem seidenen Faden, die Erwartungen, alle anderen gingen jedoch leer aus. Mit Georg Nöbauer gewann L. Keiser auch das Doppel. Das ergab ein 4:8.