Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Wie schon in den zusammenfassenden Worten des Jahresrückblickes angedeutet steht der Verein diese Saison vor neuen Herausforderungen. Nachdem mehrere Spieler zumindest vorübergehend nicht mehr zur Verfügung stehen (1 Abgang, Verletzungen, Studium,...) konnten nur mehr 3 Mannschaften genannt werden. Sie sind teilweise neu zusammengestellt und etliche Spieler müssen erst in die neuen Aufgaben hineinwachsen. Dementsprechend durchwachsen war auch der Start in die neue Saison,

Regionalklasse Innviertel: Gleich auf zwei Leistungsträger muss unsere 1er verzichten, Lukas Dornestshumer verließ den Verein Richtung Schardenberg/Schärding, Sebastian Berger fällt zumindest die gesamte Herbstsaison aus. Gegen St. Florian 1 setzte es daher eine herbe 2:8 Auswärtsniederlage. Lediglich die beiden Doppel (Erich Dornetshumer/Matthias Pöchersdorfer- Bernhard Berger/Florian Schmalhofer) konnten im Doppel zuschlagen.

Bezirksklasse Innviertel/Schärding: Einen erfreulichen 8:4 Heimsieg gegen Waizenkirchen 5 feierte unsere 2er. Obwohl noch im Trainingsrückstand war Sebastian Aichlseder der Mann des Abends. Er konnte alle seine Spiele ohne Satzverlust ! gewinnen und trug damit maßgeblich zum Gewinn der Partie bei, Fritz Berger mit 2 und Benedict Aichlseder sowie Domink Lehr konnten je einen Erfolg verzeichnen. Auch die Doppel wurden geholt (Aichlseder/Aichlseder- Berger/Lehr)

1. Klasse Innviertel/Schärding: Auch bei der 3er schlug der Aderlass zu Buche. Gegen Schardenberg/Schärding 6 setzte es eine 3:8 Niederlage. Pepe Fröhler (2x) und Dr. Franz Berger waren die einzigen Punktesammler. Seinen ersten Einsatz hatte hier Rene Ortmayr aus St. Aegidi. Zwar gewann er noch kein Spiel, die Leistungen waren aber mehr als ansprechend.

...ist seit 14. Mai Geschichte.

Coronabedingt starteten wir verspätet ins Frühjahr und konnten die Rückrunde erst mit März beginnen was diese bis Mitte Mai andauern lies.

Der Wettergott bzw. die Göttin, je nach Konfession oder Überzeugung (Petrus, Frigg, Thor, Jupiter oder Zeus selbst ) meinten es zwar gut mit uns Spielern und verdeckten Freitags die Sonne so oft wie möglich um erträgliche Temperaturen in den Turnhallen zu ermöglichen. Freilich auch nur mit mäßigem Erfolg. Die letzte Runde spielte man bei strahlenden Sonnenschein und gefühlten 40 Grad. Erblindungen und Netzhautablösungen blieben zwar aus. Die Schweißproduktion und die anschließende Rehydrierung waren jedoch Schwerstarbeit.

Am Ende kann der UTTV Joseratrans Kopfing jedoch auf eine durch aus erfolgreiche Saison zurückblicken. Die 1er Mannschaft schloss auf dem 2. Rang der Regionalklasse Inviertel ab. Die 2. Mannschaft schob eine ruhige Kugel und spielte im Oberen Mittelfeld der Bezirksklasse Innviertel/Schärding mit und hatte weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun.
Eine unglaubliche Performance lieferten die 3er und 4er Mannschaft in der 1. Klasse Innviertel/Schärding ab. Hier belegte man Platz 1 und 2 mit den Mannschaften und unter anderem Platz 1, 2, 3, 4 und 6 in der Einzelrangliste.

Diesen Erfolg gilt es beim diesjährigen Saisonabschluss noch gebührend zu feiern.

Danach geht es an die Planung der neuen Saison. Da stehen dem Verein etwas unruhigere Zeiten bevor. Zwei Leistungsträger quitieren den aktiven Dienst an der Platte, Youngsters ereilte der Einberufungsbefehl, die einen kommen zum Zivildienst, die anderen verlassen selbigen mit noch ungewisser Zukunft, usw. usf... ...

Doch mit Spaß am Sport und durch der Gemeinschaft im Verein werden wir auch hier wieder in ruhigere Gewässer kommen.

Wir verabschieden uns hiermit in die Sommerpause und melden uns spätestens im Herbst wieder.

Die Vereinsführung

Mit einem Jahr Verspätung, was der Pandemie geschuldet war, fand die Generalversammlung der Union Kopfing statt. Auch unser Verein ist ein Teil der Unionfamilie, die derzeit aus acht Vereinen besteht. Es war selbstverständlich, dass auch eine Abordnung des Tischtennisvereins daran teilnahm. Neben den Berichten aus den Sektionen, den Grußworten des Bezirksobmannes Anton Königseder und des Bürgermeisters Bernhard Schasching, war der Tagesordnungspunkt Ehrungen für uns besonders erfreulich. Zwei Mitglieder unseres Vorstandes wurden für ihre Verdienste um die Sportunion geehrt. Sebastian Berger ist langjähriger Spieler im Verein und bekleidet die Funktion des Schriftführers. Seit 2015 ist auch Harald Ertl an Bord und wacht über die Finanzen. Es liegt schon einige Zeit zurück, da war er für die Sektion Fußball als Schriftführer tätig. Beide verdienen sich daher ihr Verdienstzeichen in Bronze für ihre langjährige und verdienstvolle Tätigkeit in der Sportunion.
Erwähnt werden darf, dass Obmann Ing. Werner Buchinger für weitere 3 Jahre das Vertrauen ausgesprochen wurde.

 

20220514 001 thumb 20220514 002 thumb

 

 

Regionalklasse Innviertel: Mit einem 8:4 Erfolg gegen Utzenaich 2 beendete unsere 1er die Meisterschaft. Der 2. Platz war schon zuvor gesichert, die Führung ebenso fest in Braunauer Hand. Erich Dornetshumer mit 3, Lukas Dornetshumer mit 2 (zusammen auch im Doppel erfolgreich) und Florian Schmalhofer mit ebenfalls 2 Siegen waren die Siegbringer.
Bezirksklasse Innviertel/Schärding: Gegen die Tabellenführer Schardenberg/Schärding 4 waren unsere Mannen chancenlos. Lediglich Matthias Pöchersdorfer konnte anschreiben, was ein 1:9 als Endergebnis ergab. In der Tabelle ergab das den 4. Endrang.
1. Klasse Innviertel/Schärding: Da die 3er spielfrei hatte, war nur die 4er gegen Schardenberg/Schärding 5 im Einsatz. Pepe Fröhler und Marcel Keiser holten zwar jeweils 2 Punkte und auch das Doppel Georg Nöbauer und Patrice Keiser waren erfolgreich, die 5:8 Niederlage war damit aber nicht zu verhindern. Da der zweite Tabellenplatz am Ende der Meisterschaft schon vorher feststand, war die Niederlage leichter zu verschmerzen.