Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Lediglich 2 von möglichen 8 Punkten ergatterten unsere vier Mannschaften am 6. Spieltag gegen ihre jeweiligen Gegner.
Regionalklasse: Einen davon erspielte sich unsere 1er gegen die starken Waizenkirchner (3er), denen nur durch eine Energieleistung von Erich und Lukas Dornetshumer ein Punkt beim 7:7 abgerungen werden konnte. Lukas (3) und Erich Dornetshumer (2) und zusammen als Doppel holten 6 der 7 Spiele, Den auch wichtigen siebten Punkt gewann Bernhard Berger.
Bezirksliga: Leicht geknickt war unsere 2er nach der 6:8 Niederlage gegen Schardenberg/Schärding 3. Nach einem raschen Rückstand holte man auf und konnte Hoffnung schöpfen. Vor allem Lukas Ertl haderte mit dem Schicksal, als er im fünften Satz gegen Sigi Mayer 10:7 führte und dann doch noch verlor. Sein Sieg danach gegen Max Hasibeder blieb aber der einzige in der letzten Viererserie, die Niederlage damit perfekt. Florian Schmalhofer siegte wie Lukas Ertl zweimal, Fritz Berger und Markus Parzer je einmal. Parzer/Schmalhofer waren auch im Doppel siegreich.
Bezirksklasse: Chancen hatte auch unsere 3er in Mettmach gegen die dortige 2er. Ein besonderes Erfolgserlebnis hatte Andreas Schmalhofer, der mit zwei Siegen, darunter gegen Christian Kastinger, ein tolles Erfolgserlebnis hatte. Sebastian Aichlseder und Matthias Pöchersdorfer geannen je einmal, zusammen auch ihr Doppel. Pech hatte Pepe Fröhler. Sein rascher Sieg im Spiel 14 zählte nicht mehr, da die Partie nach dem Verlust des 13er Spiels mit 5:8 verloren wurde.
1. Klasse: War man nach dem Remis im vorletzten Spiel unserer 4er schon in Feierlaune, so überraschte unsere Mannschaft auch diesmal. Mit dem 7:7 gegen Schardenberg/Schärding 6 zeigte sie auch diesmal, welches Potential in ihr steckt. Freuen konnten sich vor allem Julian Aichinger, der alle seine drei Einzel gewann, sowie Mathias Grüneis-Wasner, der zweimal erfolgreich war. Er musste in allen Spielen über 5 Sätzue gehen. Dr. Franz Berger und Marcel Keiser waren je einmal erfolgreich.

Julian Aichinger, Bastian Eichinger und Mathias Grüneis- Wasner maßen sich mit ihren Alterskollegen aus ganz Oberösterreich in der NMS 3 in Wels. Nach der Vorrunde im Einzel stiegen alle drei ins Achtelfinale auf, in dem für Julian A. und Bastian E. Endstation war. Für Mathias GW kam im Viertelfinale das Aus. Julian und Mathias waren auch im Doppel angetreten. Nach dem Auftaktsieg setzte es im Achtelfinale eine Niederlage, was das Ausscheiden bedeutete. Der Bewerb war von unnötig großen Pausen geprägt, aber trotzdem eine wertvolle Erfahrung für unsere Youngsters.

Dem Nationalfeiertag am Freitag war es geschuldet, dass unsere Heimspiele vorverlegt werden mussten und bereits am Dienstag stattfanden.Damit ist die fünfte Runde für unsere Mannschaften abgeschlossen.
Regionalklasse: Hart hatte unsere 1er gegen Schardenberg/Schärding 2 zu kämpfen. Bis zum 5.5 wogte das Spiel hin und her und man konnte nicht abschätzen, wer das bessere Ende für sich haben würde. Mit einem Kraftakt von Erich und Lukas Dornetshumer, die ihre letzten Spiele jeweils knapp im fünften Satz gewannen, ging es Richtung Sieg. Sebastian Berger machte mit einem glatten 3: 0 den Erfolg perfekt. Wie er, hatten auch Erich und Lukas D. 2 Spiele gewonnen, Bernhard Berger eines. ED/LD gewannen auch ihr Doppel.
Kreisklasse: Nichts zu bestellen hatte unsere 3er gegen Ort 1. Lediglich Sebastian Aichlseder holte den Ehrenpunkt gegen deren Nummer 1 bei der 1: 9- Niederlage.
1. Klasse: Ihr bestes Ergebnis und den ersten Gewinnpunkt holte unsere 4er in Ried (gegen Ried 3) ab. Benedikt Aichlseder und Mathias Grüneis Wasner schlugen zweimal zu, Julian Aichinger (Erster Sieg in der Meisterschaft) und Marcel Keiser je einmal. Aichlseder/Keiser waren auch für den Gewinn eines Doppels verantwortlich.
Bezirksliga: Nichts zu vermelden gibt es von der 2er, sie war spielfrei.

Regionalklasse: Für unsere 1er reichte es in Friedburg (1er) nur für einen Kurzauftritt. Gegen den Favoriten in dieser Spielklasse konnten nur Erich und Lukas Dornetshumer ihr Doppel gewinnen, in den Einzeln reichte es nur für drei Sätze.
Bezirksliga: Den einzigen Erfolg an diesem Wochenende feierte unsere 2er gegen Schallerbach 1 und das sehr eindrucksvoll. Verstärkt durch Bernhard Berger aus der 1er, der für Markus Parzer eingesprungen war, fertigten unsere Spieler die Gäste mit 9:1 ab. Bernhard Berger, Fritz Berger und Florian Schmalhofer scorten je zweimal, Lukas Ertl einmal. Berger/Berger und Ertl/Schmalhofer waren auch im Doppel erfolgreich.
Bezirksklasse: Berechtigte Chancen hatte sich unsere 3er in Vichtenstein ausgerechnet. Gegen die dortige 3er führte man anfangs auch noch mit 4: 2, danach kippte die Partie aber. Mit nur einem weiteren Sieg ging die Begegnung mit 8: 5 an die Vichtensteiner. Besonders bitter, denn nur eine der fünf 5- Satz- Spiele ging an unser Quartett.
Pöchersdorfer Matthias (2), Sebastian Aichlseder und Lothar Reisenberger (je 1x), sowie das Doppel Reisenberger/Andreas Schmalhofer waren die Punktgewinner.
1. Klasse: Das bisher beste Spiel in der laufenden Meisterschaft lieferte unsere 4er ab. Zwar verlor man gegen Waizenkirchen 6 mit 5:8, die Begegnung konnte aber spielerisch lange offen gehalten werden. Erfreulich, dass sich unser Nachwuchs erneut gut präsentierte. Mathias Grüneis- Wasner und Pepe Fröhler gewannen je zwei ihrer Spiele, Mathias GW mit Julian Aichinger auch das Doppel.