Home
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Die tolle Leistung vom Herbst gegen Schardenberg "B" (7:7) konnte unsere "A" diesmal nicht hinlegen. Zu stark war war das Schardenberger Quartett. Der schnelle 0:3 Rückstand, den zwar Sebastian Berger mit seinem glatten 3:0 Sieg gegen Franz Steininger verkürzen konnte, war ein schlechtes Vorzeichen. Nur Erich Dornetshumer gegen Engelbert Mayr und Fritz Berger gegen Leopold Doppler konnten noch zur Ergebnisverschönerung bei der 3:8 Niederlage beitragen.
Eine tadellose Leistung legte dagegen unsere "B" gegen Riedau "C" hin. Lange im Hintertreffen hatten unsere Mannen zum Schluss den längeren Atem. Toll die Leistung von Matthias Pöchersdorfer, der im letzten Spiel die Nerven behielt und die Partie im 5. Satz nach Hause spielte. Pech hatte Andreas Schmalhofer, der verletzungsbedingt sein Spiel gegen Josef Heinzl w.o. geben musste. 3 Punkte von Bernhard Berger und 2 von Lukas Ertl sicherten das hochverdiente Unentschieden (-> noch immer weiße Weste!)

Das Montagtraining (11.11.13; 17,30 Uhr) entfällt. Training für alle am Dienstag, ab 18 Uhr

Kurzfristig mussten die Nummer 1 und 2 unserer "A" (Erich und Lukas Dornetshumer) für das Spiel gegen Braunau absagen, Ersatzspieler waren nicht mehr aufzutreiben. Hochmotiviert und voller Konzentration schafften Fritz und Sebastian Berger das schier Unmögliche. Beide gewannen ihre drei Einzel und das Doppel und retteten so ein Unentschieden, das beinahe wie ein Sieg glänzte.
Auch unsere "B" sonnte sich im Erfolg, der mit 9:0 zwar hoch, aber auch in dieser Höhe verdient ausfiel. Den Riedern ("C") gelang es in keiner Phase unsere Mannen zu gefährden. Nach knapp 90 Minuten war der Zauber vorbei. Je zwei Siege feierten Bernhard Berger, Lukas Ertl, Matthias Pöchersdorfer und Andreas Schmalhofer. Letztere siegten auch im Doppel. Mit dem Absteiger der Kreisklasse, Riedau "C", wartet nächste Woche einer der wohl härtesten Brocken. Eine kleine Vorentscheidung auf dem Weg zum Titel ?

Mit gemischten Gefühlen reiste unsere "A" zur "C" nach Schardenberg. Die 4 Jungs um Rafael Fesel hatten in der Vorwoche die Florianer in deren Halle abmontiert. Bis zur 7. Partie tröpfelte die Partie dahin, dann konnte unser Quartett 3 Spiele in Folge gewinnen und die Führung auf 7:3 ausbauen. Die Schardenberger verkürzten zwar dann den Abstand, Sebastian Berger setzte im 13. Spiel in einer spannenden 5-Satz-Entscheidung den verdienten Schlusspunkt zum 8: 5. Bemerkenswert an diesem Spielabend war die gute Moral, denn alle 5-Satz-Spiele fielen auf unsere Seite. Ausschlaggebend war die gute Mannschaftsleistung: Fritz und Sebastian Berger und Lukas Dornetshumer gewannen je zwei Einzel, Erich Dornetshumer konnte diesmal nur ein Spiel gewinnen. Erfolgreich war auch das Doppel Berger/Berger.
Mit drei Punkten im Gepäck fuhr auch unsere "B" aus Braunau heim. Vater des Sieges war diesmal Bernhard Berger, der mit 4 Spielgewinnen (3 Einzel, ein Doppel mit Lukas Ertl) die vorwöchige Leistung vergessen ließ. Andreas Schmalhofer konnte auch zweimal zuschlagen, Lukas Ertl und Matthias Pöchersdorfer steuerten je einen Sieg bei. Noch immer hängt die weiße Weste im Schrank.